Home Ju-Jutsu
PDF Drucken E-Mail

Ju-Jutsu Kanji      Deutscher Ju Jutsu Verband

Was ist Ju-Jutsu?

Ju-Jutsu WettkampfJu-Jutsu ist als ’die’ moderne Selbstverteidigung mehr als ein reiner Kampfsport. Sie stärkt Selbstbewusstsein, Selbstbestimmung und Selbstbehauptung und leistet einen großen Anteil zur Gewaltprävention…
Gerade in der heutigen Zeit ist es sinnvoller denn je, selbstbewusst durch das Leben zu gehen und kritische Situationen frühzeitig zu erkennen und damit auch die Möglichkeit zu haben, diese umgehen zu können. Sollte das dann einmal nicht mehr möglich sein, so bekommen Teilnehmer mit effektiven Techniken ein Handwerkszeug gelehrt, mit dem sie sich auch körperlich entsprechend der jeweiligen Situation verteidigen können.
Ju-Jutsu ist Ende der 60-er Jahre entstanden. Damals wurden die effektivsten Techniken der vorhandenen Systeme Judo, Karate und Aikido für die Selbstverteidigung der staatlichen Exekutive wie Polizei, BGS und Bundeswehr zusammengefasst.
Ju-Jutsu TrainingDoch auch im zivilen Bereich hat das Ju-Jutsu, was übersetzt ’Sanfte Kunst’ oder auch 'Kunst durch Flexibilität, Vielseitigkeit, Anpassungsfähigkeit zu siegen' bedeutet, immer mehr Anhänger gefunden und wurde und wird auch noch bis heute an veränderte Lebenssituationen angepasst. So werden regelmäßig Techniken aussortiert, die als nicht mehr zeitgemäß, bzw. ineffektiv angesehen werden, aber auch neue Techniken hinzugefügt, die mittlerweile aus vielen weiteren Kampfkünsten übernommen werden. So finden sich im heutigen Ju-Jutsu neben den bereits angesprochenen Künsten Techniken aus dem Mixed Martial Arts (MMA), Grappling, Ringen, Sambo, Escrima (Stockkampf), (Kick-) Boxen, Muy Thai, Wing Tsun und vielen weiteren Kampfkünsten.
Darin drückt sich aus, das der Ju-Jutsuka für jeden Angriff die passende Abwehr hat, von Körpersprache und 'sanftem Zwang' bis zur effektiven Verteidigung mit der gebotenen Härte in einer eskalierenden Gewaltsituation. Dies eröffnet dem Anwender stets die Möglichkeit, sich im Rahmen der gesetzlich geforderten Verhältnismäßigkeit zu bewegen. Die Härte der Verteidigung muss und wird dem Angriff angemessen sein, so dass kein Missverhältnis auftritt.

Niedersächsischer Ju-Jutsu VerbandBesonders erwähnenswert ist sicherlich noch das Üben von Abwehrtechniken gegen Stock- und Messerangriffe, sowie das Nutzen diverser (Alltags-)Gegenstände zur Abwehr. Selbst die Abwehr von Angriffen mehrerer Gegner wird in möglichst realistischen Situationen geübt.
Durch diese Vielfalt kann jeder Teilnehmer ’seine’ individuelle Technik erlernen, die für ihn persönlich effektiv ist. Da die Sportart nicht so stark an ein System gebunden ist, lässt sie somit viel Freiraum für Individualisten.
Daher ist sie auch von Jung und Alt und beiderlei Geschlechts relativ leicht zu erlernen.
Wie in anderen Kampfsportarten auch, besteht im Ju-Jutsu ein Graduierungssystem. Schüler tragen farblich abgestufte Kyu-Gürtel, Meister den schwarzen Dan-Gürtel.

Ju-Jutsu WettkampfDurch ständige externe Weiterbildung wird die Abteilung über mehrere ausgebildete Trainer im Bereich des Breiten- wie auch des Leistungssports verfügen, so dass jederzeit ein individuelles Anfänger- und Fortgeschrittenen-training gewährleistet ist.
Neben dem reinen Technik- und Selbstverteidigungstraining wird darüber hinaus auch der dritte Bereich des Ju-Jutsu (neben Technik und Selbstverteidigung) - der Wettkampf - angeboten.

Zwei Wettkampfarten haben sich international durchgesetzt; zum Einen das 'Fighting', in dem es zu einem geregelten Zweikampf zweier Athleten vom Stand bis zum Bodenkampf kommt und zum Anderen der 'Duo'-Wettkampf. Hierbei wird paarweise gegeneinander gekämpft. Die beiden Kämpfer trainieren technisch hochwertige Abwehrkombinationen gegen vorgegebene Angriffe, die dann im Vergleichskampf mit anderen Paaren zur Ermittlung des Siegerteams führen.

 
Copyright © 2017 jkcs-goslar.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Sponsoren