Home Rangeln & Raufen
Rangeln & Raufen

Dieses Angebot wurde vorübergehend ausgesetzt.

Bei Interesse bitte per Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder Telefon anmelden!

 

Du hast noch keine richtige Lust auf Kampfsport?

Du willst dich aber mal so richtig auspowern?


Die max. Teilnehmeranzahl beträgt 20 Kinder im Grundschulalter

In diesem Angebot geht es um das Kennenlernen verschiedener Möglichkeiten, die den Umgang mit Emotionen, Fairness, Regelhaftigkeit, Wettbewerb und Kooperation schulen, aber auch um die Verbesserung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten.
Um den Kindern den Weg zu friedlich-geregelten Kämpfen zu ebnen, werden zuerst Spielformen angeboten, die die unmittelbare körperliche Auseinandersetzung ausschließen.
Durch die Spiele werden werden soziale Komponenten wie Rücksichtnahme und der Umgang mit Gewinnen und Verlieren gelernt.
Dabei wird auf spielerische Art die Selbst- und Körperwahrnehmung unterstützt, jedoch immer im Zusammenhang mit dem Einhalten von Regeln. Durch den Bereich Schrei- oder Zweikampfspiele wird das Selbstvertrauender einzelnen Gruppenmitglieder gestärkt. Alle Spiele fördern den Spaß in der Gruppe und des Einzelnen und tragen somit zur Verbesserung der Stimmung in der Trainingsgruppe bei.
Mit Spaß und Freude Trainings- und Lernziele zu erreichen, steht im Vordergrund dieses Angebots. Zielorientiertes Handeln auch im Spiel fördert den Erfolg des Lernenden in Trainings- und Wettkampfsituationen.
Nach und nach werden Spiele (Kämpfe) mit wenig Körpereinsatz über solche mit höherem Kraft- und Körpereinsatz und schließlich Kämpfe mit 'vollem Körperkontakt' sowie mit ‘Softsticks‘ (unter Verwendung von zusätzlicher Schutzkleidung) eingeführt.

1. Spiele mit wenig Körperkontakt
2. Kampf um das Gleichgewicht
3. Zieh- und Schiebekämpfe (Kräftemessen)
4. Kampf um den Ball
5. Kampf mit dem Partner
6. Kämpfe in der Gruppe (z.B. Jugger)


Allgemeine Hinweise:

Die Inhalte werden angelehnt an die Lernfelder des schulischen Sportunterrichts ‘Kämpfen‘, bzw 'Kräfte messen und miteinander Kämpfen' unterrichtet.

Das Lernfeld ‘Kämpfen‘ ist im Kerncurriculum des Sportunterrichts für die Grundschule sowie die Sekundarstufe I der weiterführenden Schulen in Niedersachsen vorgesehen, kann aber durch die Schulen oftmals nicht gewährleistet werden, weil einfach die entsprechenden Fachkräfte fehlen...

Trotzdem ist es in unseren Augen ein wichtiger Baustein in der Entwicklung eines Kindes und sollte nicht vergessen werden!


Kerncurriculare Vorgaben für Niedersächsische Grundschulen:
Erfahrungs- und Lernfeld   'Kräfte messen und miteinander kämpfen'

Kräfte messen und miteinander kämpfen umfassen die direkte körperliche Auseinandersetzung mit einem Partner in einer geregelten und unter sozialer Kontrolle stattfindenden Kampfsituation, in der das Erspüren der eigenen Kraft und der Kraft des Partners sowie die körperliche Nähe zu einer emotional intensiven Auseinandersetzung führen.

Anders als beim Kräftemessen gilt beim Kämpfen das Freiwilligkeitsprinzip, um Kindern die drohende Blamage in der körperlichen Auseinandersetzung mit einem ungewollten Gegner oder den Ganzkörperkontakt zu ersparen.

Kräfte messen und miteinander kämpfen ermöglichen

• das Aushalten der körperlichen Nähe und Sich-Einlassen auf die direkte körperliche Auseinandersetzung,
• das Beherrschen der eigenen Kraft sowie das Beherrschen der Emotionen beim Kämpfen und das Ausschließen unkontrollierter aggressiver Aktionen
• das faire Verhalten beim Kämpfen, in dem vereinbarte Regeln eingehalten werden, die Unversehrtheit des Partners höher als ein Sieg bewertet und ein 
unterlegener Partner nicht bloßgestellt wird.


Kerncurriculare Vorgaben für weiterführende Schulen (Sek. I) in Niedersachsen
Erfahrungs- und Lernfeld   'Kämpfen'

Kämpfen umfasst eine direkte körperliche Auseinandersetzung mit einer Partnerin oder einem Partner in einer geregelten Kampfsituation.

Dieses Erfahrungs- und Lernfeld beinhaltet besonders das Erspüren der eigenen Kraft und der anderer sowie das Zulassen und Aushalten von körperlicher Nähe. Beim Kämpfen im Sportunterricht steht die Unversehrtheit der Partnerin bzw. des Partners im Vordergrund

Dieses Erfahrungs- und Lernfeld umfasst:

• das faire Verhalten und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Partnerin oder dem Partner in verschiedenen Kampfsituationen,
• den situationsangemessenen Einsatz der eigenen Kraft,
• das Spüren und das Beherrschen von Emotionen und das Ausschließen unkontrollierter aggressiver Handlungen,
• das Sich-Einlassen auf den direkten körperlichen Kontakt,
• das Einhalten von Regeln

Dabei sind folgende Kompetenzen zu vermitteln:

Fair kämpfen

- Die Kinder kämpfen fair und partnerschaftlich mit- und gegeneinander.
- Sie vereinbaren Regeln und Rituale und halten beides ein
- Sie übernehmen Verantwortung für sich und andere, beachten Sicherheitsmaßnahmen beim Kämpfen mit einem Partner  

Situationsangemessen handeln

- Die Kinder setzen ihre eigenen Kräfte dosiert und zielgerichtet ein. Sie zeigen eine angemessene Reaktion auf Angriffs- und Verteidigungsmaßnahmen des
Partners
- Sie lernen verschiedene Falltechniken kennen.
- Sie bewältigen Kampfsituationen selbstsichernd, schätzen dabei Kampfsituationen richtig ein.
- Sie nehmen Stärken und Schwächen der Partnerin/ des Partners wahr und gehen verantwortungsvoll damit um, nehmen Bewegungshandlungen der
Partnerin / des Partner wahr

Sich auf körperliche Nähe einlassen und körperliche Nähe aushalten

- Die Kinder lassen sich auf körperliche Nähe ein und halten direkten Körperkontakt aus.
- Sie beherrschen ihre Emotionen und reagieren nicht aggressiv.
- Sie führen keine aggressiven Handlungen gegen andere aus, lösen auftretende Konflikte bei sich und anderen zunehmend selbständig.
- Sie nehmen Rücksicht auf unterschiedliche körperliche Voraussetzungen anderer, lernen den Unterschied zwischen genormter und persönlicher Distanz kennen.

Quelle: Nibis (Niedersächsischer Bildungsserver)

 

Übungsleiterin

Andrea Linde
Tel. 05321/674171
Fax: 05321/674172
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.





Copyright © 2017 jkcs-goslar.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Sponsoren

Start 14.01.2011
Start 26.11.2010
Start 26.11.2010
Start 26.11.2010
Start 09.12.2010
Start 17.12.2010
Start 14.07.2011