Home Karate Karate News
Karate News
Gelungenes Karatedebüt für Szczek PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jkcs Goslar   
Dienstag, 20. Februar 2024 um 15:47

Am 18.02.2024 fanden in Seevetal/Hittfeld bei Hamburg die diesjährigen Karate Landesmeisterschaften des Landes Niedersachsen statt. Nach den Corona-Jahren ist die Teilnehmerzahl stetig nach oben gegangen und so wurde 2024 wieder ein höheres Interesse am Karatewettkampf verzeichnet. Insgesamt waren 2024 drei Goslarer Vereine am Start. Das erste mal seit vier Jahren war Patrick Olszewski mit einer kleinen Delegation am Start. Neben Frank Großklags und Rashin Delshad war diesmal auch eine Debütantin, die 13-jährige Laura Szczek dabei.

Delshad startete als erste in der U16 Kumite Klasse -47kg. Gekämpft wurde im Round Robin System (Jeder gegen Jeden) damit die jungen Kämpfer mehr Erfahrung sammeln und sich auf der Landesebene präsentieren können. Mit zwei gewonnenen 9:1 und 6:0 und einer verlorenen Begegnung 1:4 (gegen die amtierende Landesmeisterin 2023), stand Rashin bei ihrem dritten Turnier bereits zum fünften Mal auf dem Treppchen - und zwar auf Platz zwei.

Laura hatte in ihrem ersten Einsatz eine sehr schwere Aufgabe. Ihr gegenüber stand die amtierende drittplatzierte der Deutschen Meisterschaft 2023 der Junioren aus Nordhorn. Diese Begegnung verlor Szczek und so blieb ihr nur noch der Weg über die Trostrunde. Dies gelang Laura für ihr gerade mal 7 Monate andauerndes Training hervorragend. Und so stand die Goslarerin die ebenfalls in der Kumite U16 +61kg Klasse kämpfte am Ende auf einem super dritten Platz. Die dritten Plätze wurden ausgekämpft so dass es diesmal nur einen dritten Platz gab.

Frank Großklags ging in der Leistungsklasse (ab 18 Jahren) in der -75kg Klasse an den Start. Dies sollte als Aufwärmphase dienen, war aber eine gelungene Sache und Frank hielt mit den Jüngeren sehr gut mit. Zum Schluss fehlten leider insgesamt ein paar Punkte fürs Treppchen und Frank landete auf einem vierten Platz. Die drei  Erstplatzierten waren alle um die 40 Jahre jünger als Frank. In der Masterklasse Ü55 Open, Franks Alterskathegorie, bewies Großklags mit seinem Können, dass er verdient auf Platz eins landete.

Zum Schluss durfte Patrick in der LK Ü18 beim Schwergewicht ran. Dort im Round Robin System kämpfte er sich auf Platz zwei. In der Masterklasse Ü45 Open ließ er alle seine Gegner vorzeitig hinter sich und stellte unter Beweiss, dass er zurecht im September 2023 in dieser Klasse Deutscher Meister wurde. Damit wurden 2 Landesmeistertitel, 2 Vize und ein dritter Platz mit nur vier Startern geholt.

Herzlichen Glückwunsch!

 
Erfolge im Karate bei den Chemnitz Open 2023 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jkcs Goslar   
Mittwoch, 22. November 2023 um 18:26

Zweiter gelungener Auftritt für die Goslarer Karatekämpferin Delshad

Am 18.11.2023 fanden die 4. Internationalen Chemnitz Open 2023 statt. Das rege Interesse an diesem Turnier manifestiert sich und ist an den Meldezahlen sichtbar. 527 Athleten mit 927 Starts aus 71 Vereinen, die aus 7 verschiedenen Nationen kamen, sprechen für sich. Auch eine durch Krankheit geschmälerte kleine Delegation der Judo-Karate-Club Sportschule Goslar e. V. machte sich ganz früh auf den Weg nach Chemnitz.

Rashin Delshad ging in ihren zweiten Wettkampf die Sache genauso konzertiert und fokussiert an wie bereits vor drei Wochen in Polen. Sie startete in der Disziplin Kumite Schüler U14 bis 38 kg. Da bei den Schülern nur 90 Sekunden gekämpft wird, hieß es schnell zu punkten. Rashin ging in ihrem ersten Kampf bereits nach 2 Sekunden mit 1:0 in Führung und erhöhte bereits 15 Sekunden später auf 2:0. Sehr spannend wurde es am Ende der Kampfzeit als ihre Gegnerin auf 2:2 anschließen konnte. Dank des Vorteils des ersten Punktes ging es für Rashin eine Runde weiter bis ins Finale. Dort stand Rashin einer erfahrenen Kämpferin aus Northeim gegenüber. Dania Safi ist im Juni 2023 bei der Deutschen Meisterschaft der Schülerinnen U14 bis 42 kg Dritte geworden. Etwas mehr erfahren und routiniert führte die Northeimerin die 90 Sekunden und dadurch gewann sie ihre Begegnung gegen Delshad, was aber trotzdem für eine Menge Stolz auf der Goslarer Seite führte. Rashin verkaufte sich nicht nur gut, sie zeigte ihr bis jetzt hervorragendes Können, indem sie ihre erlernten Faust- und Fußangriffe so umsetzte, wie Ihr Trainer es sehen wollte. Am Ende sprang ein Hervorragender Platz 2 heraus.

Auch Patrick Olszewski wollte einen erfolgreichen Jahresabschluss seiner Session. Er startete in drei Kategorien: „Leistungsklasse +84 kg, Masters Ü30 +80 kg und Masters Ü30 Allkategorie“. In allen drei wurde Olszewski Sieger und belegte drei Mal Platz 1. Delshads nächstes Ziel wird 2024 die Niedersächsische Landesmeisterschaft am 17.02.2024 in Syke. Bis dahin hat sie noch drei Monate Zeit um ihr bis jetzt in nur vier Monaten erlerntes Können zu steigern und das Ziel, Landesmeisterin zu werden, zu erreichen. Für Olszewski geht die neue Session bereits am 06.01.2024 auf dem Nürburgring beim Rhein Shiai 2024 los.
 










 
Perfektes Debüt von Rashin Delshad beim Karateturnier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jkcs Goslar   
Dienstag, 31. Oktober 2023 um 15:14

Am 28.10.2023 hat der Polnische Karate Club Antai zu dem Internationalen Karate Cup 2023 nach Pyrzyce eingeladen. Starter aus 14 Vereinen aus Polen, Tschechien und Deutschland haben die Möglichkeit genutzt, ihre Kämpfer dort an den Start gehen zu lassen. Eine perfekte Gelegenheit für die junge Karateka Rashin Delshad vom JKCS Goslar e. V. das erste Mal Wettkampfluft zu schnuppern.

Das junge Talent trainiert erst seit Anfang der Sommerferien bei den beiden Trainern Patrick Olszewski und Frank Großklags. Allerdings wurde das Training von Anfang an drei mal wöchentlich angesetzt und Rashin nahm gemeinsam mit Artur Riffel und Laura Szczek passioniert daran teil. Die individuelle Betreuung und der intensive Erfahrungsaustausch in den knapp 4 Monaten sollte jetzt auf den Prüfstand gestellt werden.

Rashin war in ihrer Altersklasse 12-13 Jahre gemeldet. Sie durfte neben ihrer Gewichtsklasse -43 kg auch in der Open Kategorie starten. Bis 43 kg ist Rashin ganz knapp im Halbfinale an der späteren Siegerin mit 2:3 gescheitert. Sie holte sich den Sieg um Platz 3 mit 4:1. Bei der Open Kategorie lief es etwas besser. Wieder im Halbfinale traf sie auf dieselbe Kämpferin, die vor drei Wochen bei der Weltmeisterschaft in Irland für das polnische Team gestartet ist. Doch dieses Mal besser eingestellt und durch Olszewski motiviert lief es viel besser für Delshad. Ihr gelang die Sensation und die Revanche. Mit 4:0 marschierte Rashin bis ins Finale. Damit stand sie dort einer mehrfachen polnischen Meisterin gegenüber. Da wurde es etwas deutlicher, dass vier Monate hartes Training und die Nervosität des ersten Wettkampfs nicht gegen 5 Jahre Training ausreichen. Am Ende stand ein Platz 2 auf der Urkunde.

Glücklich und zufrieden über den super Einstand, wurde dies nur durch die spontane Nachmeldung in einer altershöheren Kategorie (14-15 Jahre -54kg) übertroffen. Unverhofft und unglaublich gelang das scheinbar Unmögliche, Delshad kämpfte gelöst und setzte mehrmals ihre Lieblings-Fußtechnik, den Ura Mawashi Geri (3 Punkte Wertung), ein und punktete mehrmals. Mit zwei Siegen 4:2 und 5:1 im Finale stand sie ganz oben auf dem Treppchen und gewann ihren ersten Platz 1 und damit die dritte Platzierung am Tag.

Der Goslarer Patrick Olszewski, der zuvor als Betreuer aktiv war, stand am Erde des Tages selbst noch einmal auf der Tatami - bei den Herren, ab 18 Jahren, offene Gewichtsklasse. Leider lagen die Meldezahlen der Starter bei 8 Teilnehmern, aber nur 6 waren anwesend und Olszewski musste nur zwei mal ran. Mit 8:0 und im Finale 9:1, gegen den amtierenden polnischen ESKA Meister und dritten der WKUF Weltmeisterschaft gewann Patrick seine beiden Kämpfe vorzeitig und damit den zweiten Titel für den JKCS Goslar e. V.

Frank Großklaggs war der Pechvogel des Tages. Beim Aufwärmen, 30 min vor seinem Start, verletzte sich Frank so schwer, dass er ins Krankenhaus musste und nicht antreten konnte. Wir wünschen Frank gute Besserung.

Trotz der Verletzung lies sich Frank nicht nehmen, den jungen Kämpfern aus Polen, das Cross Defence näher zu bringen. Mit Respekt und voller Interesse lauschten die jungen Kämpfer der Karateschule Antei Frank beim Erklären und Vormachen, gefolgt von einer gemeinsamen Karate Kumite Trainingsstunde. Als Abschluss rundete noch ein gemeinsames Grillen und abschließend das Anschneiden des Kuchens, der speziell für das fünfjährige Vereinsjubiläum gebacken wurde, den schönen gemeinsamen Tag ab.
 

 
Karate-Kämpfer des JKCS Goslar e. V. erfolgreich bei den Polish Open PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jkcs Goslar   
Mittwoch, 11. Oktober 2023 um 13:16

Mit 2551 gemeldeten Starts aus 31 Nationen gehören die Polish Open, die am 7. und 8. Oktober im polnischen Bielsko Bisla stattfanden, zu den größten Karate-Turnieren in Europa. Als Grand Prix Turnier nutzen viele Nationalkader die Möglichkeit, sich ihren Feinschliff für die WM in zwei Wochen dort abzuholen.

Etwas ruhiger aber vom Niveau her nicht schwächer ging es bei den Masters zu. Als absolutes Wunschturnier bezeichneten die beiden Kämpfer Frank Großklags und Patrick Olszewski vom JKCS Goslar diese Veranstaltung. Sie hatten seit Jahren dieses Fest im Blick. In diesem Jahr sollte es endlich soweit sein. Beide nahmen eine rund 1600 km lange Hin- und Rückfahrt auf sich, um dabei sein zu können. Dass am Ende des Tages die besten Ergebnisse durch die  Goslarer Starter errungen worden sind, die je dort von Startern aus Goslar erkämpft wurden, hätte sich keiner von beiden vorgestellt. Mit ihren Platzierungen eins und zwei haben sie sogar dazu beigetragen, dass Deutschland auf Platz 10 der Nationenwertung gelandet ist. Bei der Vereinswertung lag der Goslarer Verein sogar als bester deutscher Verein auf Platz 31 von 225 insgesamt gemeldeten. Dies kann als ein großer Erfolg gesehen werden.

Frank Großklags startete in der Ü55 Open Kategorie und holte bei seinem ersten Start in Polen einen hervorragenden zweiten Platz und damit die Silbermedaille. Patrick Olszewski, der schon öfter in Polen auf dort stattfindenden Meisterschaften gestartet ist, gewann in seiner Altersklasse Ü45 Open die Goldmedaille. "Es ist nicht nur eine Platzierung, sondern dieses Gefühl, ein Teil des großen Ganzen zu sein. Und dies wird man mir nie wieder wegnehmen können" sagte Großklags nach seiner emotionalen Siegerehrung.

Beide Kämpfer bedanken sich bei ihrem Heimatverein, dem JKCS Goslar e. V., und bei ihrem Sponsor, dem Elektrounternehmen Olbrich aus Goslar, ohne die solche Vorhaben nicht realisierbar wären. Am 28.10. werden die beiden gemeinsam mit drei Nachwuchskämpfern wieder im polnischen Pyrzyce am Start sein. Dieses Turnier ist als Einstiegsturnier für die Jugend geplant.
 

 
Erfolg bei der deutschen Karate-Meisterschaft der Masters in Dillingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jkcs Goslar   
Samstag, 07. Oktober 2023 um 13:59

Nur zwei Wochen nach der Goju-Ryu-EM machten sich Patrick Olszewski und Frank Großklags von der Judo-Karate-Club Sportschule Goslar e. V. auf den Weg nach Dillingen an der Saar (Saarland) um sich mit den besten Karate-Master-Kämpfern zu messen. Dort konnte wieder ein großer Erfolg eingefahren werden. Die Deutsche Meisterschaft, die am 30.09 stattgefunden hat, übertraf dieses Jahr mit 30% mehr Meldungen als 2022.

Großklags startete in der Masters Kumite Ü55 +80kg klasse. Im ersten Kampf konnte Frank sehr schnell punkten und erarbeitete sich einen Vorsprung den er bis 15 Sekunden vor Schluss halten konnte. Nach einer umsteigenden Punktvergabe und Endstand zum 3:2 gegen Frank, hieß es warten ob sein gegeben ins Poolfinale schafft. Leider verlor er seine nächste Begegnung. Damit war Frank auf Platz 7 und somit raus aus dem Turnier.

Besser lief es an diesem Tag für Olszewski. Wie bereits im Vorbericht auf der Deutschen Karate Seite angekündigt, kam er mit einem Europacup-Titel in der Tasche nach Dillingen und zählte damit zum Favoritenkreis. In der  Kategorie Masters Kumite Ü45 +80kg war Olszewski jahrgangsbedingt dieses Jahr das erste mal am Start. Mit Siegen wie 9:0, 10:2 und 9:0 beendete er alle seine Vorkämpfe vorzeitig, setzte eine erste Marke und zeigte wie weit es für Ihn gehen sollte. Mit der Einstellung als Sieger die Matte zu verlassen, traf er auf den Vorjahressieger Voskar Dusko aus Baden-Württemberg. Konzentriert und voller Selbstbewusstsein führte Patrick den Kampf von der ersten Sekunde an und konnte sich nach 2 min zum achten Mal deutscher Meister nennen. Damit hat der Goslarer 2023 bis jetzt alle Turniere der Masterklasse, an denen er teilgenommen hat, gewonnen.
 

 
Weitere Beiträge...


Copyright © 2024 jkcs-goslar.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Sponsoren